Museumsfest

am Internationalen Museumstag

13. Mai 2018
11:00 – 18:00 Uhr

Unter dem Motto Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ findet am Internationalen Museumstag das traditionelle Museumsfest im Museum.Stadt.Miltenberg statt. Von 11 bis 18 Uhr gibt es ein buntes Programm. Der Freundeskreis des Museums und das Museumsteam laden dazu herzlich ein. Der Eintritt in beiden Museen ist an diesem Tag frei.

 

Leckere Köstlichkeiten
Neben selbstgebackenen Kuchen und Museumskaffee werden in diesem Jahr Zander und Kartoffelsalat, Fränkische Bratwürste und ein veganes „Chili con Grünkern“ angeboten – natürlich alles aus regionalen Zutaten.

Programm:
11 Uhr: Eröffnung und Führung durch den Renaissancegarten,
mit Ernst Spindler

14:00 Uhr: Führung durch die Mildenburg,
mit Ludwig Büttner

14:30 Uhr: Rudolph Hirth du Frênes,
mit Hermann Neubert

14:30 Uhr: Jakob Fischer-Rhein,
mit Helmut Lang


15:00 Uhr:
Erkundungstour durch das Museum,
mit Anna Göpfert

15.00 Uhr: Führung durch den Renaissancegarten,
mit Ernst Spindler


Der Eintritt und die Führungen sind an diesem Tag in beiden Museen frei!


 


IM LEBE NED
Hans mit Huth - Gefundn zwischn Babberdeggl


Donnerstag, 12. April 2018
Beginn 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr
Karten an der Abendkasse, 10,00 €

Lehnen Sie sich zurück und hören Sie einfach zu - Sie werden überrascht sein, wie originalle, humorvoll, witzig und hintersinnig unsere fränkische Sprache sein kann. Fundstücke, Geschichten, Gedichte aus mundartgerechter Haltung zum Sinnieren, Schmunzeln, Lachen!

Hans Meyer und Rainer Huth - fränkische Mundart untermalt mit irischer und schottischer Geigenmusik.




Udo Kaller

"Die weiße Schale"


Sonderausstellung im  Museum.Burg.Miltenberg
7. April bis 1. Juli 2018


Der in Nürnberg lebende Maler Udo Kaller ist seit vielen Jahren eine feste
Größe in der deutschen Kunstlandschaft. Während seines Studiums an
der Kunstakademie in den 1960er Jahren wurde seine Liebe zum
japanischen Holzschnitt entfacht. Ihre Klarheit hat ihn begeistert. Die
Betonung der Linie, wie sie die Japaner praktizieren, wird von Udo
Kaller noch gesteigert. Zudem liebt er kräftige Farbakkorde.

Seit 2012 entwickelte Udo Kaller einen neuen Bilderzyklus, der nur am Rande mit der asiatischen Kunst zu tun hat. Hier beschöftigen ihn die Nebensächlichkeiten des Lebens, kleine Dinge wie Schalen, Pinsel, Schachteln, Blumen usw. Insgesamt entstanden für den Zyklus 166 Stillleben, wovon 44 im Museum.Burg.Miltenberg zu sehen sind.




Template created by Fienieg and modified by stefflein