"Miltenberg Maps - Meisterwerke der Kartografie"

Sonderausstellung im Museum Stadt Miltenberg vom 10. Mai bis 29. September

Vom Kupferstich zur digitalen Landkarte - das Museum Stadt Miltenberg widmet der Kartografie eine eigene Sonderausstellung. Erstmals werden Schätze aus der umfangreichen Sammlung zur Region gezeigt. Die älteste Karte aus dem Bestand, die Miltenberg und das „Franckenlant“ zeigt, ist aus dem 16. Jahrhundert.
Angefangen von der Vermessung und Herstellung von Karten greift die Ausstellung weitere Aspekte auf. Über ihren praktischen Nutzen als Wegweiser hinaus, kann man in Karten auch kulturhistorische Entwicklungen „lesen“, z. B. historische Prozesse, wie die wechselnde territoriale Zugehörigkeit Miltenbergs. Besonders die Zeit zwischen 1803 und 1816, Miltenbergs "Umwege" nach Bayern, ist in der Ausstellung anhand von mehreren Karten nachvollziehbar.

Ein besonderer Fokus liegt auf der künstlerischen Ausführung der Druckwerke: sie sind häufig kleine Kunstwerke, aufwendig koloriert und beispielsweise mit Stadtsilhouetten versehen.

Ein Großteil des Kartenbestandes ist auf die großzügige Förderung des Fördervereins Museum der Stadt Miltenberg e.V. zurückzuführen. Dessen Vorsitzender, Dr. Ernst Spindler, kuratierte die Sonderausstellung zusammen mit dem Museumsteam.


„Peter Vogt - Kopf·Gefühl“ Sonderausstellung im Museum Burg Miltenberg vom 2. August bis 1. November 2019

Die neue Sonderausstellung auf der Mildenburg präsentiert Gemälde des Malers Peter Vogt (1944 -2013), ausgeliehen von der Stiftung Kunstfonds.

Peter Vogt studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München und ließ sich in der bayerischen Hauptstadt nieder. Nach einer abstrakten Phase wandte er sich Ende der 1970er Jahre der figurativen Malerei zu. Ausdrucksvolle Malerei mit kräftigen Pinselstrichen kennzeichneten seine Werke bis in die 1990er Jahre. Danach lässt sich ein stilistischer Wechsel erkennen, hin zu einer sachlichen, realistischen Malweise.

Die Ausstellung konzentriert sich auf Vogts Auseinandersetzung mit dem Menschen und seinen Gefühlsregungen, versinnbildlicht in Abbildungen von Köpfen. Bekannt sind vor allem seine Porträtserien. Immer wieder setzte er sich mit kunsthistorischen Themen und dem Medium Fotografie auseinander.


Abbildung: Selbstporträt von Peter Vogt, 1979, Öl auf Leinwand (© VG Bild-Kunst, Bonn 2019)

Template created by Fienieg and modified by stefflein