Im Museum.Burg.Miltenberg


Michael Morgner


Sonderausstellung im Museum.Burg.Miltenberg
28. Juli - 1. November 2011

Michael Morgner wurde 1942 in Chemnitz geboren. Nach seinem Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig kehrte er 1966 in seine Heimatstadt zurück. Seit 1977 gehörte Michael Morgner gemeinsam mit Thomas Ranft, Dagmar Ranft-Schinke, Gregor-Torsten Schade/Kozik und Carlfriedrich Claus zu den Gründungsmitgliedern der Künstlergruppe „CLARA MSOCH“. Während der DDR-Zeit konnte sich Morgner dem Kulturbetrieb des Systems entziehen, da er durch den Verkauf von Druckgrafik über die Kunsthandelsgalerie finanziell unabhängig war.

 

(Öffnungszeiten Di-Fr 13-17:30 Uhr, Sa-So 11-17:30 Uhr)


Im Museum.Stadt.Miltenberg

650 Jahre Michaelismesse - Miltenbergs fünfte Jahreszeit

Sonderausstellung im Museum.Stadt.Miltenberg
vom 18. August bis 22.Oktober 2017


Im Museum.Stadt.Miltenberg wird vom 18. August bis 22. Oktober 2017 die Sonderausstellung „650 Jahre Michaelismesse – Miltenbergs fünfte Jahreszeit“ zu sehen sein. Das Jubiläum des größten Volksfestes am Untermain wird zum Anlass genommen, einmal die Geschichte und Traditionen rund um die Messe unter die Lupe zu nehmen. Von Dienstag bis Sonntag ist die Ausstellung für Interessierte jeweils von 10:00 bis 17:30 Uhr geöffnet.


Kaiser Karl IV. ist die Entstehung der Michaelismesse zu verdanken.
Er schrieb in der Messeurkunde von 06. Januar 1367:

„Wir, Karl von Gottes Gnaden Römischer Kaiser, zu allen Zeiten Mehrer des Reiches und König von Böhmen, bekennen und tun kund öffentlich […] dem Rat und den Bürgern der Stadt zu Miltenberg gegeben und verliehen einen Jahrmarkt, den man nennet die Messe […].“

Mit diesen Worten erhielt Miltenberg vor 650 Jahren seine Michaelismesse und erlebte einen beispiellosen wirtschaftlichen Aufschwung.

Die Sonderausstellung zum 650. Jubiläum der Michaelismesse in Miltenberg gliedert sich in drei Einheiten. Im Gewölbe befasst sich die Ausstellung mit der Geschichte der Messe und ihren Rahmenbedingungen. Neben der Zweitschrift der Messeurkunde aus dem 14. Jahrhundert sind u.a. historische Fuhrmannstiefel aus dem 17. Jahrhundert, ein Karussell und ein inszenierter Marktstand zu sehen.  Eine Einheit zeigt Plakate der beliebten Rock-Konzerte sowie historische Messeplakte. Fotos und Zeitungsausschnitte aus dem letzten Jahrhundert runden die Ausstellung ab.  Dabei sind u.a. Aufnahmen des  Blumenkorsos von 1928, den Ringkämpfen im Festzelt 1951 oder dem Zeppelinflug über Miltenberg 1930 zu sehen. Ergänzt wird die Einheit um einen Film von Gerd Lutz, der 1958 rund um die Michaelismesse Aufnahmen machte.


(Öffnungszeiten Di-So 10:00 - 17:30 Uhr)


Template created by Fienieg and modified by stefflein