Bayerische Zeit

Das Jahr 1816 markiert einen gravierenden Einschnitt in der Miltenberger Geschichte. Die Stadt Miltenberg gehörte rund 600 Jahre zum Mainzer Erzstift, das im Verlauf der napoleonischen Kriege 1803 aufgelöst wurde. Im Grenzbereich mehrerer neu entstandener Staaten gelegen wechselten binnen weniger Jahre mehrfach die Landesherren: zunächst lag die Stadt am äußersten Nordrand des neuen Fürstentums Leiningen und mit dessen Mediatisierung 1806 an der Grenze des Großherzogtums Baden, um 1810 zu Hessen-Darmstadt und 1816  zum Königreich Bayern zu wechseln. Durch diese Grenzlage geriet Miltenberg im 19. Jahrhundert ins Abseits der wirtschaftlichen Entwicklung.


Die sehr persönlichen Auswirkungen der gra- vierenden Veränderun- gen um 1800 zeigt das Schichsal des Bildhauers Joseph Bonaventura Berg (1770 - 1836). Er kam Ende des 18. Jahr- hunderts aus Nürnberg, um die abschließenden Bildhauerarbeiten für die Amorbacher Klosterbiblio- thek auszuführen. Nach der Auflösung des Klos- ters 1803 erhoffte er sich vergeblich Aufträge von den Nachfolgern, dem Fürstenhaus Leiningen. Nachdem er sich zu- nächst mit allerlei Aus- besserungsarbeiten und kleineren Schnitzaufträ- gen durchgeschlagene hatte, fertigte er im Auftrag der Eisengießerei Reubold Ofenplatten- model an.
Das Museum zeigt einen Jahreszeitenzyklus mit liebenswerten Details zu Arbeit und Bekleidung im frühen 19. Jahrhundert.
 Ofenplattenmodel

Um der verbreiteten Unzufriedenheitder "Neubayern" zu begegnen und die bayerische Identität zu fördern, verordneten die Monarchen des jungen Königreiches nicht nur umfassende Verwaltungsreformen, sondern auch die Gründung von Landwehrkapellen, die eine "Belebung des Sinnes für Musik im Volk" bewirken sollten. Als Vorbild für Organisation, Instrumentarium und Repertoire dienten die Regimentsmusiken. Zu Begin des 19. Jahrhunderts spielten die Landwehrkapellen überwiegend in der Besetzung der "Türkischen Musik" oder Janitscharenkapellen mit Trommeln, Pauken, Klingspielen und Blasinstrumenten. Im Museum vermittelt die Inszenierung einer Landwehrkapelle vor einer Fototapete eine exakte Vorstellung von der Instrumentierung einer solchen Musikgruppe.

Landwehrkapelle
  <<  Rundgang >>

Template created by Fienieg and modified by stefflein